mehrfach sehr hilfreich, ihre...
Seit mehreren Jahren werde ich - in größeren Zeitabständen von … Mehr
Von Patienten bewertet mit
Note
1,0

Strassacker Psychotherapie

Privat-Praxis für Persönlichkeitsentwicklung

Das Innere Kind

Sie möchten in Kontakt kommen zu Ihren inneren Anteilen, die oftmals ganz selbständig agieren? Fragen Sie sich manchmal im Nachhinein, wieso Sie – aus der Sicht eines/r Erwachsenen - so unangemessen reagieren, mit Wut oder Angst z.B.?

Dieses sogenannte innere Kind, der kleine Bub und das kleine Mädchen, sind die wichtigsten Figuren in uns, die große Teile unseres Fühlens und Handelns bestimmen. Dieses Kind macht uns manchmal das Leben schwer. Nun fordert es uns auf, dass wir uns ab jetzt kümmern.

Die meisten Situationen, auf die wir als Erwachsene heute mit starken Gefühlen reagieren, sind in Wirklichkeit die Gefühle dieses inneren Kinderanteils. Die Gefühle sind früher entstanden und noch gespeichert, wir nehmen Sie heute wahr, als wären sie Gefühle eines Erwachsenen.

Auch wenn wir ein gutes Elternhaus gehabt haben sollten, so mussten wir uns doch damals anpassen, frei waren wir nicht. Manche von uns haben auch Schlimmes in der Kindheit erlebt, und auch dieses Kind wollte nur überleben und hat sich maximal den Umständen angepasst.

Dieser Kinderanteil in uns wartet jetzt darauf, dass wir es wahrnehmen und lieben, dass es frei sein darf. Es will angenommen werden mit all seinen Gefühlen, all seinen Wünschen. Es will, dass wir ihm dankbar und wertschätzend begegnen.

Wie mache ich es nun, dass ich in mich hinein fühlen kann, um die so starken, oft ohnmächtigen Wut-und Angstgefühle zu beruhigen? Das Kind in uns ist liebenswert, es hat alles toll gemacht in seinen kindlichen begrenzten Möglichkeiten. Es hat alles für uns getan, damit wir groß werden konnten.

Wenn wir uns verinnerlicht haben, dieses innere Kind zu lieben und stets darauf acht zu geben, es zu schützen und liebevoll anzusehen, wird sich ein neues Lebensgefühl der Freiheit entwickeln. Das Kind in uns wird sich langsam ändern, jedes Mal, wenn wir es ansprechen und in seinen Gefühlen ernst nehmen, kann es ein Stück heilen.

Das Alter des Kindes ( oder der verschiedenen Kinder) spielt eine wichtige Rolle. Es steht für den Zeitpunkt in ihrem Leben, als die Trennung zwischen Ihnen und Ihrem inneren Kind stattfand. Auslöser für diese Ablösung können traumatische Erfahrungen sein, aber auch konstante schlechte Einflüsse (Abwertungen etc.), die in diesem Alter ihren Höhepunkt fanden. Sie können sich diese inneren Kinder wie richtige Kinder vorstellen: es sind weise Kinder, denen sie voll und ganz vertrauen können.

Wir tragen keine Schuld an unserer Kinder- Vergangenheit, und doch sollten wir die Verantwortung für das, was wir tun oder unterlassen tragen. Manchmal treffen wir sogenannte falsche Entscheidungen. Sich selbst diese Fehlentscheidungen und die Folgen daraus zu vergeben ist einer der wichtigsten, aber auch schwierigsten Schritte im Leben. Sich selbst  vergeben heißt begreifen, dass wir immer so gut entschieden haben, wie wir es zu diesem Zeitpunkt der Entscheidung konnten. Die Erwartungen an uns selbst sind oft zu hoch, so dass wir sie gar nicht erfüllen können. Egal wie alt man ist, es lohnt sich immer, sich alles zu vergeben.